teaser startseite


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e7b58/components/com_k2/models/item.php on line 505

Bernhard Strobel

Seit nun mehr 35 Jahren beschäftige ich mit Veränderungsprozessen von Unternehmen und Menschen. An meine Tätigkeit als Mitarbeiter im Außendienst und als Vertriebsleiter schlossen sich 7 erfüllte Jahre als Management- und Verkaufstrainer an. Aus dem klassischen Business to Business (B2B) und Business to Customer (B2C)  kommend, wandte ich mich vermehrt der Kommunikation in Veränderungsprozessen zu. Für Unternehmen und größere Zielgruppen entstand aus meiner Feder schon 1991 das Kommunikationsinstrument „Business-Theater“ als systemische Intervention in Veränderungsprozessen.

Die Veränderung von Menschen kann aber die moderne Hirnforschung nicht außen vor lassen. So war es fast zwangsläufig, mich mehr und mehr für die Forschung der Wissenschaftler zu interessieren. Meine Berufs- und Lebenserfahrung in Management und Vertrieb einerseits und die Erkenntnisse der Hirnforschung andererseits wurden zu einer wertschöpfenden Symbiose für Unternehmen und Menschen in deren Berufs- und Privatleben.

Neben den Seminaren, Workshops und Trainings für Führungskräfte und Vertriebsmannschaften durfte ich dabei immer wieder Menschen begegnen, die sich in sehr schwierigen privaten und beruflichen Lebenskrisen befanden. Erkennbar waren dabei immer wieder die gleichen blockierenden „Lebensstrategien“, die sich mit dem Begriff „Opfer der Umstände“ beschreiben lassen. Menschen, die dem Leben, den Mitmenschen, den Märkten, den Mitarbeitern, Gesellschaftern oder Vorgesetzten, den Kunden und all den anderen den Umständen, die Schuld an der eigenen Situation gaben und sich hilflos und ohnmächtig ausgeliefert fühlten. Bezeichnend für diese Menschen ist der Irrglaube, dass sich erst Andere verändern müssten, bevor sie selbst etwas tun könnten.

Ganz aktuell finden sich diese Muster und Strategien besonders bei Betroffenen von Burnout und Mobbing wieder.

Diesen Menschen mit neuen (Denk-)Strategien zu helfen und dadurch die eigene Persönlichkeit zu stärken, wurde zu meiner Berufung, damit deren Lebensqualität im Privat- und Berufsleben steigt.